FreiRaumZeit

Entwicklung und Durchführung einer großangelegten Öffentlichkeitsbeteiligung – wie Green City Projekt für die Landeshauptstadt München den Wert von Freiräumen in der Stadt aufzeigt

In einer wachsenden Stadt wie München sind Freiräume ein kostbares Gut. Urbane Grün- und Freiflächen sowie Landschaften auch künftig optimal zu nutzen, zu gestalten und zu schützen ist eine der großen Herausforderungen für die Stadt. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung hat sich die langfristige Freiraumentwicklung zum Thema gemacht, mit Fachleuten erörtert und das Konzeptgutachten „Freiraum München 2030“ beauftragt. Dieses beschreibt die wichtigsten Grundlagen und formuliert neue Strategien und Projektideen.

Mit der Beauftragung, als Kommunikationsagentur die Öffentlichkeitskampagne Freiraumzeit durchzuführen, haben wir die Aufgabe bekommen, die Bedeutung von Grün- und Freiräumen in München für die Stadtgesellschaft aufzuzeigen und zu erörtern. Dies hat zum Zwecke, dass neue Ansätze für eine gemeinsame Freiraumentwicklung gefunden werden. Green City Projekt hat dabei den Auftrag, kreative Formate der Öffentlichkeitsarbeit zu entwickeln und von November 2016 bis Herbst 2017 innovative Veranstaltungsmodule zu organisieren und durchzuführen. Diese können unter der breiten Beteiligung der Stadtbevölkerung erprobt und diskutiert werden können. Dazu gehören unter anderem temporäre Platzveränderungen, Mehrfachnutzungen und das Entdecken bisher wenig genutzter Freiflächen.

 

 

Zum Programm der Freiraumzeit gehören die Formate FreiraumGalerie, FreiraumLeuchten, FreiraumErkunden, FreiraumSchichten und FreiraumFlimmern. Die eigens für die FreiRaumZeit entwickelten Formate reichen von einer Wanderausstellung über Spaziergänge bis hin zur Zwischennutzung von brachliegenden Flächen. Dabei wurden diverse Zielgruppen angesprochen und partizipativ mit eingebunden und somit das Thema Freiräume bleibend in München verankert.

 

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Passend zum Thema: Urban Farming. Ein Artikel über neue Methoden zur Landwirtschaft in der Stadt.

 

Tina Schmitt

Telefon: 089 890 668 621
E-Mail: schmitt@greencity-projekt.de
  • Partizipation

     

    Energie, Mobilität, Stadtkultur und öffentliche Räume  

    Bayernweit  

     

     

  • Verkehrsentwicklungspläne

     

    Mobilität, Stadtkultur und öffentliche Räume  

    Bayernweit  

     

     

  • Klimaanpassung Frankfurt am Main

     

    Stadtkultur und öffentliche Räume  

    Frankfurt am Main